10 Tipps, mit denen Sie erfolgreich einen Kredit abschließen

Es gibt zahlreiche Menschen, die täglich einen Kredit abschließen möchten oder zumindest über die Option nachdenken. Die meisten Personen sehen allerdings nur das Geld und nicht die Pflichten, die eine Kreditaufnahme mit sich bringt. Im Nachfolgenden haben wir daher die 10 wichtigsten Tipps zusammengetragen, damit Ärger und Geld eingespart werden können.

Tipp 1: Onlineangebote vergleichen

Die meisten Kreditnehmer gehen den klassischen Weg und besuchen die Hausbank. Die Kreditangebote sind in diesem Bereich jedoch eher begrenzt. Wer sich mehr Auswahl wünscht, besucht viele verschiedene Banken oder spart gleich Zeit ein und nutzt das Internet. Hier finden sich viele verschiedene Portale an, die mittels Vergleichs- oder Kreditrechner arbeiten. Nach Eingabe der gewünschten Daten können Verbraucher nun aus einer großen Anzahl von Onlinebanken und Investoren frei wählen. Dabei lassen sich zahlreiche Angebote sichten – eine unglaubliche Zeitersparnis, die zudem auch günstige Konditionen bietet.

Tipp 2: Zinssätze beachten

Viele Banken teilen bei Kreditinteresse gern zwei verschiedene Zinssätze mit: den Sollzinssatz, der früher als Nominalzins bekannt war, sowie den Effektivzinssatz. Hier ist jedoch Vorsicht geboten. Bei dem Sollzinssatz sind nämlich nur die Kreditzinsen enthalten und nicht – wie vielleicht angenommen – die Nebenbeiträge. Daher ist der Sollzins auch in der Regel günstiger angesetzt als der Effektivzins. Letzterer sollte allerdings immer näher betrachtet werden, enthält dieser sämtliche Kosten. Wer unsicher ist, sollte immer nach dem Effektivzins Ausschau halten und sich nicht verunsichern lassen.

Tipp 3: Zeit nehmen und nichts überstürzen

Wer einen Kredit abschließen möchte, sollte etwas Zeit investieren. Der Kreditabschluss ist schließlich eine ernste Angelegenheit. Interessierte sollten sich in erster Linie reichlich Zeit für den Vergleich nehmen und nichts überstürzen. Allein im Internet gibt es unzählige Angebote, die zwar allesamt interessant erscheinen, jedoch nicht für jeden geeignet sind. Die Unterschiede sind teilweise gravierend und sollten daher genau unter die Lupe genommen werden.

Um das beste Angebot herauszufiltern, ist zunächst ein genauer Plan zu erstellen:

  • Wie viel Kapital benötige ich tatsächlich?
  • Wann soll der Kredit zurückgezahlt werden?
  • Kann ich mir die Kosten leisten?

Es ist von großem Vorteil, bei den unterschiedlichen Vergleichsrechnern im Internet mit den Laufzeiten und Zinssätzen zu variieren, um schlussendlich das beste Angebot herauszufiltern. Gut Ding braucht Weile – daher sollte nichts voreilig über das Knie gebrochen werden. Verbraucher sollten folglich erst dann einen Kredit abschließen, wenn alle passenden Offerten gesichtet wurden.

Tipp 4: Zusatzprodukte kritisch betrachten

Bei der Hausbank werden gerne im Zuge des Kreditabschlusses zusätzliche Produkte angepriesen. Das kann beispielsweise ein Kreditratenvertrag sein. Diese Versicherung soll einspringen, falls der Kreditnehmer die Tilgungsraten nicht übernehmen kann. Allerdings ist diese Versicherung mit zusätzlichen Kosten verbunden und gerade bei Kleinkrediten weniger sinnvoll. Niemand muss somit zusätzliche Produkte oder Kopplungsgeschäfte annehmen, wenn er einen Kredit abschließen möchte – Verträge dieser Art gelten lediglich als Option, stellen jedoch keinen Zwang dar.

Tipp 5: Kreditvolumen und Ratenhöhe überdenken

Ein Kredit ist überaus verlockend. Plötzlich stehen dem Interessierten ungeahnte Möglichkeiten zur Verfügung. Es ist klar, dass Verbraucher überlegen, ob sie nicht gleich 500, 1.000 oder 2.000 Euro mehr aufwenden, wenn sie schon mal einen Kredit abschließen. Die Versuchung ist groß, die Verpflichtung zur Tilgung des Kredits allerdings ebenso. Je höher der Kredit letztlich ausfällt, desto höher sind die Raten oder desto länger fällt die Laufzeit aus. Banken raten häufig niedrige Ratenzahlungen an. Dieser Passus soll einen finanziellen Spielraum ermöglichen, jedoch ist die Laufzeit des Kredits dementsprechend höher angesetzt. Im Umkehrschluss sollte die Tilgungsrate nichtsdestotrotz nicht zu hoch ausfallen. Dies könnte gefährlich für den Schuldner werden, wenn die Raten irgendwann den Horizont und die finanziellen Möglichkeiten übersteigen. Somit muss auch in diesem Bereich vorsichtig und mit Bedacht gehandelt werden.

Tipp 6: Monatliche Verbindlichkeiten einbeziehen

Nicht nur der Kredit muss monatlich getilgt werden. Die meisten Haushalte müssen mit dem Nettoeinkommen unterschiedliche Verbindlichkeiten und somit auch Fixkosten bedienen. Dazu zählen beispielsweise

  • Miete und Nebenkosten
  • Rechnungen für Festnetz, Handy und Internet
  • Versicherung für Auto, Hausrat und Co.
  • Sportverein
  • Eventuelle Ratenzahlungen für Bestellungen oder andere Kredite

und weitere Passagen, die bei der Berechnung des Kredits nicht außer Acht gelassen werden sollten.

Hinweis: Am besten sollten vom Nettoeinkommen die Lebenshaltungskosten abgezogen werden. Hier sind auch Punkte wie Lebensmittel, Kleidung, Hobbies etc. nicht zu vernachlässigen. Hernach lässt sich das frei zur Verfügung stehende Kapital ermitteln, mit dem sich auch ein eventueller Kredit abzahlen lässt.

Tipp 7: Online Vergleichsrechner nutzen und Infos einholen

Natürlich bleibt es jedem selbst überlassen, wo und wann er einen Kredit abschließen möchte. Die einen favorisieren das Gespräch bei der Hausbank, andere genießen die Freiheit des Internets. Dort finden sich verschiedene Kreditrechner an, mit denen vorab eine Einsicht genossen werden kann. Allerdings können individuelle Fragen aufkeimen, die nur ein Berater vor Ort gut und direkt beantworten kann.

Und somit bieten sowohl die Hausbank als auch der Onlinekredit verschiedene Vor- und Nachteile. Wer besonders clever sein möchte, kann zunächst den Termin in der Bank wahrnehmen und anschließend einen guten, günstigen Kredit im Internet suchen.

Tipp 8: Vorausschauend denken und planen

Wer auf Nummer sicher gehen möchte und eine Überschuldung umgehen möchte, sollten mit dem Sparen beginnen. Ideal ist, für dieses Vorhaben ein kostenloses Sparbuch anzulegen. Sollte es mal zu einem finanziellen Engpass kommen, dient diese Rücklage als sogenannter Puffer. Zum einen kommen in Notsituationen keine unnötigen Stressfaktoren auf und zusätzlich kann gegen Ende des Kreditvertrages ein passendes Eigenkapital erwirtschaftet werden. Somit schlagen Interesssierte praktisch mehrere Fliegen mit einer Klappe.

Tipp 9: Sonder- und Lockangebote kritisch betrachten

Natürlich buhlt jede Bank um die Gunst der Kundschaft. In regelmäßigen Abständen finden sich regelrechte Lockangebote an, die für den Kunden mehr als verführerisch erscheinen. Doch die Sonderangebote stellen sich häufig als weniger vorteilhaft heraus. Verbraucher sollten sich deshalb nicht blenden lassen, sondern immer auf das repräsentative Beispiel nach § 6a PAngV achten. Dieses besagt, dass bei Krediten eine bonitätsabhängige Verzinsung vorgeschrieben sein muss, um mehr Transparenz zu bieten.

Preisangabenverordnung § 6:

” Wer Verbrauchern gewerbs- oder geschäftsmäßig oder wer ihnen regelmäßig in sonstiger Weise den Abschluss von Verbraucherdarlehen im Sinne des § 491 des Bürgerlichen Gesetzbuchs anbietet, hat als Preis die nach den Absätzen 2 bis 6 und 8 berechneten Gesamtkosten des Verbraucherdarlehens für den Verbraucher, ausgedrückt als jährlicher Prozentsatz des Nettodarlehensbetrags, soweit zutreffend, einschließlich der Kosten gemäß Absatz 3 Satz 2 Nummer 1, anzugeben und als effektiven Jahreszins zu bezeichnen.”

Für den Zinssatz ist der 2/3 Zinssatz geläufig. Das bedeutet, dass zwei Drittel der Kreditinteressierten unter normalen Umständen den angebotenen oder einen günstigeren Zinssatz bekommen.

Tipp 10: Alle Eventualitäten durchspielen

Ein Kredit läuft meistens über mehrere Jahre. Verbraucher sollten daher gut überlegen und alle Maßgaben sowie Eventualitäten durchspielen, ehe ein Kredit tatsächlich abgeschlossen wird. Kein Kreditvertrag sollte niemals und unter keinen Umständen voreilig und unbedacht unterschrieben werden. Wer gut plant, mehrfach die Raten und sonstigen Verbindlichkeiten durchrechnet und sicher ist, dass der Kredit ideal ist, kann guten Gewissens das Kreditangebot nutzen.

 

Bild: pixabay

10 Tipps, mit denen Sie erfolgreich einen Kredit abschließen
Bewerte diese Nachricht